Sie sind hier:   
Suche    

Basketball
Bezirksklasse Herren
9. Spieltag: 15.12.2019

In einer lange ausgeglichenen Partie setzten sich die Adler-Basketballer gegen die Zweitvertretung aus Mellendorf durch. Dabei zeigten die Adler eigentlich nur im Schlussabschnitt konsequent, wozu sie spielerisch und kämpferisch in der Lage sind.

Nach dieser Partie darf man sich durchaus fragen, weshalb die Mannschaft des MTV Mellendorf II in der laufenden Saison bislang sieglos am Tabellenende zu finden ist. Über weite Strecken "bestrafte" sie individuelle Fehler der Adler in der Verteidigung und präsentierte sich als spielfreudiger und sehr ernst zu nehmender Gegner. Die Adler kamen zwar gut in die Partie; sie begannen mit guten Entscheidungen und Abschlüssen in der Offensive und führten schnell mit 9:4. Danach jedoch schien es, als ob sie der Meinung gewesen wären "OK, das funktioniert - jetzt hören wir damit auf." Mellendorf blieb geduldig und kam insbesondere nach flash cuts gegen zu schläfrig verteidigende Adler zu Korberfolgen. Nach einem 0:6-Lauf endete das erste Viertel mit 13:18 für die Gäste. Im zweiten Abschnitt wogte das Spiel hin und her, beide Teams hatten stärkere Phasen, um dann wieder nachzulassen. Den Adlern gelang es nicht, Stabilität in ihr Spiel zu bringen, und wie schon in den letzten Begegnungen ließen sie zahlreiche Chancen in Korbnähe aus – Halbzeitstand: 32:33 für Mellendorf. Im dritten Viertel nahmen die Adler kleine Veränderungen in der Mann-Verteidigung vor und spielten mit mehrKörperspannung, doch der Gegner hatte stets eine Antwort parat. Die Adler spielten im Angriff eher 'schön' als effektiv und versuchten oftmals zu komplizierte Dinge. In der kurzen Pause vor dem Schlussviertel beim Stand von 46:49 für Mellendorf gab es dann an der Adler-Mannschaftsbank nicht viel zu sagen außer: „Einfacher spielen und kämpfen, und zwar ab sofort!“ Nach einem weiteren Gegenkorb (46:51) legten die Adler dann (endlich) einen Hebel um: Sie verteidigten engagiert und sammelten nach vernünftigem boxing-out die Rebounds ein. Im Angriff fanden sie eine gute Mischung aus Distanzwürfen, Drives zum Korb sowie Aktionen über ihre Centerspieler. Bis zum Ende ließen die Adler nur noch zwei Feldkörbe der Gegner zu und retteten mit einem 26:5-Endspurt den Adventsvormittag. Endergebnis: 72:56.

Die Adler-Basketballer gehen nun mit 5 Siegen und 4 Niederlagen in die Weihnachtspause. Am Sonntag, 12. Januar 2020 beginnt mit einem Heimspiel gegen Grasdorf II die Rückrunde. Wir wünschen allen Spielerfamilien, Freunden, Fans und Unterstützern der Adler ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Für die Adler spielten: Daniel, Stephan, Patrick, Christian, Dennis, Jakob, Marc.

Details unter https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=103&liga_id=28798&defaultview=1