Sie sind hier:   
Suche    

Basketball
Bezirksklasse Herren
10. Spiel: 12.01.2020

Um den Slogan einer großen Förderorganisation zu verwenden: „Das Wir gewinnt.“ In einer lange ausgeglichenen Partie setzten sich die Adler-Basketballer mit Hilfe einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch im Rückspiel gegen die Zweitvertretung aus Grasdorf durch. Mit einer besseren Freiwurfausbeute hätte man sich das Leben etwas leichter machen können…

Nach den Erfahrungen aus dem Hinspiel mussten die Adler davon ausgehen, dass Grasdorf die Partie mit hohem Tempo und Zug zum Korb beginnen dürfte. Das traf auch grundsätzlich zu, nur dass Grasdorf dieses Mal zu Beginn schnelle Punkte aus der Distanz erzielte. Nach einem 2:10-Fehlstart (3. Minute) koordinierten die Adler ihre Verteidigung dann etwas besser und schlossen endlich eigene Angriffe erfolgreich ab. In der kurzen Pause nach dem ersten Viertel waren die Adler mit 23 gegnerischen Punkten allerdings sehr unzufrieden; zu lang war die Liste individueller Fehler in der Verteidigung (Grundlinie nicht zu, Verteidigungsposition, Reboundverhalten, …). Im zweiten Spielabschnitt stand die Verteidigung deutlich besser und ließ nur zwei Grasdorfer Feldkörbe zu. Die Adler spielten in der eigenen Offensive sehr variabel und punkteten von verschiedensten Positionen; sie glichen die Partie bei 28:28 (18.) aus und gingen mit einem „buzzer beater“ Dreier zur Halbzeit erstmals in Führung (35:34). Im dritten Viertel schien dann ein nachträgliches Feuerwerk stattzufinden – mit äußerst hohen Trefferquoten gestalteten beide Mannschaften die Partie weiter spannend (47:47, 25.), den Adlern gelang es nicht, sich deutlich abzusetzen, stets hatte Grasdorf auf einen Treffer eine Antwort parat. An den allein im dritten Viertel vergebenen Freiwürfen konnte man allerdings verzweifeln, nur 4 von 15 verwandelten die Adler. Zumindest konnten sie ihr Spiel nach vorne beschleunigen und Grasdorf mit schnellem Umschalten von Defensive auf Angriff beschäftigen. Nach diesem Spielabschnitt hatten sich die Adler mit 61:55 einen kleinen Vorsprung erarbeitet. Im Schlussviertel legten sie zunächst nach (65:55), leisteten sich dann aber in einer unaufmerksamen Phase ein 0:7, so dass es noch einmal eng wurde (65:62, 34.). Mit zwei geduldigen set plays, die zu Treffern in Korbnähe und (endlich auch) von der Freiwurflinie führten sowie zwei erfolgreichen Schnellangriffen konterten die Adler mit einem 8:1-Lauf und stellten den Vorsprung wieder auf 10 Punkte (73:63, 36.). Die dann folgende Grasdorfer Ganzfeldverteidigung führte zwar zu zwei schnellen Ballverlusten und Gegenkörben; mit Übersicht lösten die Adler aber auch diese Aufgabe und brachten das Spiel schließlich mit 81:73 nach Hause.

Am kommenden Wochenende (Samstag, 18.01.2020) sind die Adler zu Gast bei den Schwarmstedt Monkeys, die sie im Hinspiel noch knapp mit 69:67 überraschend bezwingen konnten. Es dürfte erneut eine große Aufgabe werden…

Für die Adler spielten: Daniel, Nick, André, Stephan, Patrick, Christian, Dennis, Jakob, Marc, Philipp.

Details unter https://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=103&liga_id=28798&defaultview=1