Sie sind hier:    svadler1888.de > AKTUELLES > Archiv
Suche    
Adler auf Höhenflug

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Montag, 16. November 2015
  Kategorie: Fußball-Herren
Geschrieben von: Torsten Schröder

 

 

Tabellenführung in der Kreisliga kurz vor Ende der Hinrunde

alt

 

 
Nachdem die 1. Herrenmannschaft des SV Adler Hämelerwald im 1. Jahr nach dem Abstieg aus der Bezirksliga trotz sehr dünner Personaldecke einen Platz im oberen Tabellendrittel belegt hatte, bemühten sich die Verantwortlichen um Trainer Peter Wedemeyer, den Mitgliedern des Spielausschusses und dem Vorstand des Fördervereins um Verstärkungen. So konnten einige Hämelerwalder Spieler, die ihr Glück bei anderen Vereinen oder in der 2. Herren versucht hatten, motiviert werden, in der Kreisliga Hannover Land für die Adler aufzulaufen. Kevin Menzel kehrte mit Matthias Salzmann – beide haben in der Jugend für Adler gekickt- aus Sievershausen ebenso zurück wie Dennis Ernest , der schon im Winter 2014 Uetze den Rücken gekehrt hatte. Marvin Pröve wollte gemeinsam mit seinem Cousin Jan spielen und versucht es nun ein zweites Mal beim SV Adler. Als Co-Trainer und Standby-Fußballer steht Sören Walter wieder auf dem Platz am Adlerhorst und brachte mit Benjamin Duda und Marek Glawista zwei weitere Spieler von Bildung Peine mit. Diese Neuzugänge werden ergänzt durch Adam Hass, Jose Manuell Delano-Campos und Florian Raabe, die in der letzten Saison in der 2. Mannschaft kickten.
Trainer Wedemeyer gelang es bisher sehr gut, 10 neue Spieler in den nun über 20 Fußballer fassenden Kader zu integrieren. Die hervorragende Trainingsbeteiligung sollte sich schon bald auszahlen. Der harte Konkurrenzkampf tat der guten Stimmung keinen Abbruch, sondern wirkte eher motivierend und leistungssteigernd. Verletzungsbedingte Ausfälle konnten problemlos kompensiert werden, sodass die Mannschaft nach 15 Spielen mit  12 Siegen, zwei Unentschieden und lediglich einer unnötigen Niederlage bei Inter Burgdorf mit 32 Punkten und 51:15 Toren an der Tabellenspitze steht. Uetze müsste sein Nachholspiel in Rethmar mit 6 Toren Differenz gewinnen, um den Adlern die Herbstmeisterschaft noch zu nehmen.
Der Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga wird sich wohl vor allem in den Duellen mit den direkten Konkurrenten aus Uetze und Ilten entscheiden. Dort erzielten die Adler in ihren Auswärtsspielen jeweils ein Unentschieden. In ihren bisherigen 7 Heimspielen hielten sich unsere Adlerjungs schadlos, obwohl sie v.a. in den Spielen gegen FC Lehrte und Wettmar die Nerven der Zuschauer stark strapazierten. Doch auf unsere Stürmer Marvin Pröve und Dennis Ernest, die gemeinsam bereits 20 Tore erzielten, war stets Verlass. Grundlage für den bisherigen Erfolg jedoch war die ausgeglichene Mannschaftsleistung und der stete Wille zum Erfolg.
Einen nicht zu unterschätzenden Anteil am Erfolg haben auch unsere Fans. Großartige Stimmung bei unseren Heimspielen und stets starke Unterstützung auf Gegners Plätzen motivieren unsere Jungs, das Letzte aus sich heraus zu holen. Egal, ob am Riedweg oder bei strömenden Regen in Engensen, der Adleranhang ist stets in Überzahl!!  Die Mannschaft und die Verantwortlichen der Fußballsparte bedanken sich dafür recht herzlich. Stärkt uns auch weiterhin den Rücken, sodass wir dann am Ende der Saison hoffentlich einen Grund haben, gemeinsam zu feiern!!
Auch bei unserer 2. Herren ist die Trainingsbeteiligung zu loben. Christopfer Hofmann gibt sich sehr viel Mühe, den relativ kleinen Kader erfolgreich auf die Punktspiele vorzubereiten. Bisher allerdings ohne großen Erfolg. Verletzungssorgen und auch viel Pech in einigen Spielen sind verantwortlich dafür, dass die Mannschaft momentan in der 2. Kreisklasse gegen den Abstieg spielt. Der Abstand zu den darüber stehenden Mannschaften ist allerdings nicht so groß, als dass der Klassenerhalt nicht geschafft werden könnte.
Bei der 3. Herren sorgten zwei Siege in den letzten beiden Punktspielen für gute Stimmung. Zwar belegt die Mannschaft mit 6 Punkten in der 4.Kreisklasse noch immer den letzten Tabellenplatz, doch geben die jüngsten Erfolge Anlass zum Optimismus. Spielerbetreuer Rene Schäfer kümmert sich zuverlässig um seinen Kader, der noch Verstärkungen gebrauchen könnte. Trainiert wird immer am Mittwoch gemeinsam mit der ü50.
 
 Der Förderverein des SV Adler Hämelerwald wünscht allen Mitgliedern und Sponsoren eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr. Herzlichen Dank auf diesem Wege für die ideelle und finanzielle Unterstützung !!