Sie sind hier:    svadler1888.de
Suche    
Adler Basketball starten erfolgreich in die Saison

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Montag, 12. September 2016
  Kategorie: Basketball
Geschrieben von: Jascha Hagen

Ungefährdeter 99:49-Heimsieg gegen Hannover Dragons 3

Mit einem ungefährdeten 99:49-Heimsieg sind die Basketballherren des SV Adler Hämelerwald in die Saison gestartet. Von Beginn an lagen die Adler in Führung, gewannen alle Viertel (30:12, 21:11, 19:12, 29:14) und spielten doch nicht ganz zur Zufriedenheit des Trainers. „Es geht mir weniger um die Höhe des Sieges und die doch recht vielen Punkte, die uns der Gegner eingeschenkt hat“, analysierte Coach Heiko Lohmüller nach Spielende. „Vielmehr ist es unbefriedigend, wenn nach einer langen Saisonvorbereitung einzelne Spieler eindeutige taktische Vorgaben nicht umsetzen können. Außerdem hatten wir nicht über den gesamten Spielverlauf die Körperspannung, die gegen stärkere Gegner erforderlich sein wird.“

Eine gruselige Freiwurfquote (15 Treffer bei 32 Versuchen) und kaum Treffer aus der Weitdistanz trugen auch nicht zur Stimmungsaufhellung bei.

Positiv waren vor allem die hohe Laufbereitschaft und die Erkenntnis, dass die Adler auch gegen junge Teams im Tempospiel mithalten können. Die Dragons traten mit einer Mannschaft an, die mit Spielern der U18 Landesliga verstärkt wurde, das Adlerdurchschnittsalter liegt bei etwa 32 Jahren.

In der Verteidigung führte die Kommunikation zwischen den Spielern zu vielen Ballgewinnen. Daraus ergaben sich einfache Punkte aus Schnellangriffen. Auch die Verbindung des Außen- und Innenspieles funktionierte besser als in der Vorsaison. Kluge Anspiele unter die Körbe brachten dort die Centerspieler in Position.
Gleichzeitig müssen die Adler in allen Bereichen noch nachlegen. Lücken aus Abstimmungsproblemen nutzten die flinken Dragons immer wieder im eins gegen eins aus.

Am kommenden Samstag kommt es in Lehrte zum Treffen mit Yurdumspor. Das neu formierte Team ist die Wundertüte der Liga. Man weiß über die Spieler nichts. Am Sonntag lief aber der ehemalige Hildesheimer Bezirksoberligaspieler Benny Bader für Yurdumspor auf. Allein das spricht für die hohen Ambitionen dieser Mannschaft.

Für die Adler spielten:
Daniel Bierwirth (7 Punkte, 1/5 Freiwürfe), André Fiebig (12, 2/2), Stephan Harms, (18, 6/10), Thimo Holze (4), Christian Kampik (3, 3/5), Dennis Karlapp, Daniel Klare (6), Marcel Kruse (4), Bastian Lücke, (8), Marc Riehl (17, 3/4), Simon Schwenke (20, 0/6)